Gürtelprüfungen finden bei uns in der Regel 2x im Jahr statt (1x vor den Sommerferien und 1x vor Weihnachten oder vor den Winterferien). Wer zu einer Gürtelprüfung zugelassen wird entscheidet der/die Trainer/in im Dojo vor Ort. Voraussetzung, um zu einer Gürtelprüfung zugelassen zu werden, ist die regelmäßige Teilnahme am Training und der Wille sich und sein Karate zu verbessern.

Die Gürtelgraduierungen sind unterteilt in Kyu-Grade (Schüler-Grade) und Dan-Grade (Meister-Grade). Die Kyu-Grade sind an den farbigen Gürteln zu erkennen. Ein Anfänger des Karate beginnt nach der ersten Prüfung mit dem 9. Kyu (weißer Gurt), darauf folgen der 8. Kyu (gelber Gurt), der 7. Kyu (oranger Gurt), der 6. Kyu (grüner Gurt), der 5. Kyu und 4. Kyu (blauer Gurt) sowie der 3. bis 1. Kyu (brauner Gurt). Die Träger eines Dan-Grades sind an einem schwarzen Gürtel zu erkennen.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok